Freispruch am Landgericht Schweinfurt. Dem Angeklagten wurde unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zur Last gelegt. Der Anklagevorwurf (Ankauf von mehreren Kilo Marihuana) basierte im Wesentlichen auf einer Zeugenaussage, die im Wege des § 31 BtMG getätigt wurde. Rechtsanwalt Clemens Louis fühlte dem Belastungszeugen im Rahmen der Beweisaufnahme genau auf den Zahn. Im Ergebnis waren die Aussagen des Zeugen nicht glaubhaft und der Zeuge selbst nicht glaubwürdig. Der Mandant wurden nach zwei Hauptverhandlungstagen durch das Gericht freigesprochen.

https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Ein-schwacher-Belastungszeuge;art742,10106662